Sorbische Denkmale (L)

Art.Nr.: 2262

EUR 29,90
inkl. 7 % USt



Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

Die Tradition der Schaffung und Pflege von Gedenkstätten für verdienstvolle Persönlichkeiten oder bedeutende Ereignisse der sorbischen Geschichte reicht bis ins Jahr 1867 zurück. Damals wurde das erste Denkmal für den „Wohltäter der Sorben“ Jan Michał Budar in Großpostwitz eingeweiht. Heute zählt man in der Ober- und Niederlausitz, aber auch jenseits ihrer Grenzen und außerhalb Deutschlands mehr als 260 solcher Erinnerungsstätten. Trudla Malinkowa bietet in dem Band umfassende Informationen zur Geschichte und Ausstattung der Objekte und stellt die gewürdigte Persönlichkeit oder das Ereignis vor. Darüber hinaus weist sie auf weitere sorbische Sehenswürdigkeiten in der Umgebung der Denkmalorte hin. Das bebilderte Kompendium ist ein unverzichtbarer Begleiter für alle, die an sorbischer und lokaler Geschichte interessiert und auf ihren Spuren unterwegs sind.

Handbuch sorbischer Gedenk- und Erinnerungsstätten. Sprache: deutsch, über 260 Fotos, 2 Karten (Ober- und Niederlausitz), 340 Seiten, Hardcover