Brauchtum und Aberglauben in der Niederlausitz (L)

EUR 5,00
inkl. 7 % USt



Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

Der aufmerksame Beobachter kann noch heute viele altertümliche Spuren in den ländlichen Gegenden unserer Heimat, z.B. rund um Drebkau, entdecken. Beispielsweise sind die eingeritzten Initialen der Heiligen drei Könige, die dazu dienten, das Vieh vor Hexenzauber zu schützen, noch an einigen alten Scheunentoren zu erkennen. Erwähnenswert ist auch der bereits über 100 Jahre alte, sehr seltene Wildbirnenbaum, der an der Burger Chaussee bei Cottbus zu bewundern ist. Sicher verbinden sich mit diesem Baum, schon auf Grund seines hohen Alters, verschiedene abergläubische Traditionen.

Sprache: deutsch, 62 Seiten, Broschüre